Ausgabe 4-2021 erscheint am 19. November

Anzeigenschluss ist der 15. Oktober.

it den höchsten Ansprüchen machte sich der Besitzer des oben abgebildeten 512 BB an die Restaurierung der Berlinetta mit Zwölfzylinder-Mittelmotor. Es sollte der „beste Boxer der Welt“ werden. Wenn Sie diese Zeilen lesen, dürften sich die Arbeiten ihrem Ende zuneigen, und wir konnten das Resultat bereits in Augenschein nehmen und durchfotografieren. Ein weiteres bildgewaltiges Thema wird die Reportage über einen exklusiven Supercar-Club, der natürlich auch einige Ferrari unterhält und seinen Mitgliedern zur Verfügung stellt. Viele Sportwagen leihen statt nur wenige zu besitzen, lautet ihre die Devise. Natürlich werden wir versuchen, mehr über den neuen 296 GTB in Erfahrung zu bringen, mit dem Ferrari zweifellos einige wichtige Weichen für die Zukunft der Marke gestellt hat. Und dann sind dann doch noch einige Veranstaltungen abzuhandeln, mit denen die Szene so langsam in die Post-COVID-Normalität zurückzufinden versucht. Wir sind optimistisch und gehen pünktlich zu Ferragosto in die Sommerpause – mit einem Gedanken an Enzo Ferrari, der heuer vor 33 Jahren an diesem hohen italienischen Feiertag zu Ehren von Kaiser Augustus das Zeitliche segnete.


“Wenn du davon träumen kannst, kannst du es auch machen.“ Enzo Ferrari
„Jeder träumt davon einen Ferrari zu fahren, das war von Anfang an meine Absicht.“ Enzo Ferrari
“Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können.“ Enzo Ferrari